Städtebau/Kultur – Gestaltung der Räume

Stadtgrün und Grünräume prägen mit der gebauten Umwelt das Erscheinungsbild einer Stadt und strukturieren diese häufig sehr wahrnehmbar. Grün nimmt zunehmend bei der Gestaltung von Gebäuden eine erhöhte Bedeutung ein. Insbesondere bei höherer Verdichtung sind qualitätsvolle grüne Freiräume erforderlich, die dem verstärkten Nutzungsdruck gerecht werden. Grünräume müssen so gestaltet sein, dass sie den Erfordernissen der Stadtentwicklung gerecht und widerstandsfähig gegenüber den steigenden Nutzungsanforderungen sind. Im Wettbewerb sind folgende Maßnahmen denkbar:

  • Aufwertung vorhandener und Entwicklung neuer Innenstadtquartiere mit dem Schwerpunkt einer innovativen Freiraum- und Grüngestaltung,
  • Grünformate, wie z.B. Fassadengrün, Dachbegrünung, vertikale Landwirtschaft, mit städtebaulichem Bezug,
  • Vernetzung von Straßenräumen, Wegeverbindungen und Straßenrandbegrünungen, auch im Zusammenhang mit den Zielsetzungen „Biotopenverbund“,
  • Uferbegrünungen,
  • sonstige grüne Infrastrukturräume,
  • repräsentative Grünräume bspw. zur Identitätssteigerung, zur Herstellung von Raumkanten oder zur Ordnung von Stadträumen.