Neugestaltung Rosengarten Kyritz - grünes Herz der alten Stadt

Stadt
Kyritz

Einreicher
Stadt Kyritz
Marktplatz 1
16866 Kyritz

Leitidee
Mit der Umgestaltung des Rosengartens wurde für alle Bürgerinnen und Bürger ein attraktiver Grünraum geschaffen, der vielfältige Freizeitnutzungen bietet, die Wegeverbindung in die Altstadt verbessert und gleichzeitig wichtige Funktionen für die Stadtökologie und Stadtentwässerung übernimmt.

Akteurinnen und Akteure
Stadt; Fachbüros; Bürgerinnen und Bürger

Schwerpunkte bzw. Besonderheiten des Projekts

  • Aufwertung eines Gartendenkmals als Ort der Begegnung für alle Alters- und Bevölkerungsschichten
  • Verknüpfung der Themen Siedlungswasserwirtschaft und Freiraumgestaltung
  • Multifunktionalität

Kurzbeschreibung

Neues Fenster: Bild vergrößernWiese im Nordteil © Stadt Kyritz (Christiane Trapp)Die Umgestaltung des als Gartendenkmal eingestuften Rosengartens zu einem attraktiven und identitätsstiftenden Grünraum schafft einen Ort der Begegnung für alle Bevölkerungsschichten. Der nahe der Innenstadt gelegene Park entstand in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als erster großer Bürgerpark der Stadt. Ziel war es, einen öffentlich begrünten Raum innerhalb der dichten Stadtbebauung zu schaffen. Allerdings verlor der Park in den letzten Jahrzehnten durch Vandalismus und einen hohen Grundwasserstand und den damit einhergehenden Überschwemmungen zunehmend an Attraktivität und war kaum mehr für die Nutzung als Grünraum geeignet. Zur Aufwertung des Parks sind unterschiedliche Maßnahmen realisiert worden, die vor allem gesellschaftlich-soziale und ökologische Aspekte berücksichtigen, sodass eine flexible und vielfältige Freizeitnutzung der Parkanlage ermöglicht wird. Neues Fenster: Bild vergrößernKinderspielplatz © Stadt Kyritz (Christiane Trapp)Kinder, Jugendliche und Familien unterschiedlicher Herkunft treffen hier aufeinander, sodass der Park als Ort der Begegnung und Integration fungiert. Ein Kinderspielplatz bietet zusätzlich ein attraktives Angebot für Kinder. Um eine Verbesserung der Wegeverbindung in die Altstadt zu erreichen, wurden neue Zugänge geschaffen und die Durchwegung der Grünanlage sowohl für Fußgängerinnen und Fußgänger als auch für Radfahrerinnen und Radfahrer attraktiv gestaltet.

Darüber hinaus erfüllt der Park wichtige Funktionen für die Stadtentwässerung und für das Stadtklima, beispielsweise als Kaltluftschneise für die Innenstadt und als Versickerungsfläche für Regenwasser. Zwei Teiche dienen dabei als Regenrückhaltebecken. Der für die Stadtentwässerung Neues Fenster: Bild vergrößernDurchwegung © Stadt Kyritz (Christiane Trapp)wichtige verrohrte Bullengraben wurde wieder freigelegt und in den Park integriert.

Insgesamt zeigt das Projekt Rosengarten vor dem Hintergrund des Themas Multifunktionalität damit auf, wie ein zuvor kaum nutzbarer Grünraum zu einem attraktiven Ort der Begegnung umgestaltet werden kann, der neben möglicher Freizeitnutzungen auch ökologische Funktionen erfüllt.