Altersgerechtes und gemeinschaftliches Wohnen im „Kietz Karree“

Stadt
Prenzlau

Einreicher
Wohnbau GmbH Prenzlau
Friedrichstraße 41
17291 Prenzlau

Leitidee
Errichtung einer barrierefreien Wohnanlage für „Wohnen im Alter“ mit hohem Grünanteil

Akteurinnen und Akteure
Kommunale Wohnungsbaugesellschaft Wohnbau GmbH; Deutsches Rotes Kreuz als Betreiber der Begegnungsstätte

Schwerpunkte bzw. Besonderheiten des Projekts

  • Schaffung von Wohnformen für altersgerechtes Wohnen in einer demografisch alternden Region
  • Erhöhung der Lebensqualität älterer Menschen
  • Beseitigung einer Brachfläche und Erhöhung des Grünanteils in der Stadt

Kurzbeschreibung

Neues Fenster: Bild vergrößernGrundstück vor Baubeginn © Wohnbau GmbH PrenzlauDas Projekt der Wohnbau GmbH umfasst die Errichtung von 46 barrierefreien, modernen Wohnungen mit gehobenem Standard und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Schaffung von Wohnformen für altersgerechtes Wohnen in einer demografisch alternden Region.
Im Erdgeschossbereich wurde ein großer Gemeinschaftsbereich, der vom Deutschen Roten Kreuz als Begegnungsstätte betrieben wird, errichtet. Damit ist das Projekt das erste Bauvorhaben in Prenzlau, welches altersgerechtes Wohnen mit einer Begegnungsstätte verbindet und damit die Lebensqualität für die ältere Bevölkerung erhöht.
Zu jeder Wohnung gehört ein Balkon oder eine Terrasse. Die Grünflächen rund um den Bau wurden großzügig gestaltet. Neben Fahrradabstellmöglichkeiten, einem Fahrradschuppen und Wäscheplätzen Neues Fenster: Bild vergrößernErrichtung des „Kietz Karrees“ © Wohnbau GmbH Prenzlaugibt es auch mit Blumen gestaltete Beete und harmonisch angelegte Rasenflächen. Das Grundstück bzw. die Brache hinter dem Neubau wurde ebenfalls erworben, die darauf stehende Baracke abgerissen und die Fläche zu einem attraktiven Wohnumfeld aufgewertet. Allgemeines Ziel war auch die Stadtbildverschönerung sowie die Erhöhung des Grünanteils in der Stadt.

Neues Fenster: Bild vergrößernEinweihung © Franz Roge